4 x Regions Titel, 1 x Silber, 2 x Bronze und eine DM Norm bei den Region Langstrecken Meisterschaften in Oberhausen

15.04.2018 - 22:38

Am vergangenen Samstag fanden in Oberhausen die ersten Region Langstrecken Meisterschaften statt.
Leider waren die Felder bis auf die WU14, durchgänging dünn besetzt.

Die stärkste Leistung der Sonsbecker Athleten, sah Trainer René Niersmann, im letzten Lauf mit Sonsbecker Beteiligung. 
Armin Gero Beus startete in der Männer HK über 5000 m und kontrollierte das Rennen von Anfang an.
Er setzte sich mit Christoph Verhalen vom TUS Xanten und den Ex Sonsbecker Marcel Gnoß an die Spitze. Armin und Christoph wechselte sich in der Führungsarbeit ab und setzte sich nach der Hälfte des Rennen als Duo ab.  

Auf den letzten 1000 m drehte Armin noch mal auf und kam als erster in 16:03,36 min ins Ziel und zeigte damit eine starke Leistung nach dem Trainingslager. 

In den Altersklassen W und MU18 gingen insgesamt nur 7 Läufer/-innen über die 3000 m an den Start. Davon 2 Jungs und 5 Mädels. 
Tim Reinders machte direkt auf den ersten Metern klar, das er seinen Titel verteidigen wird und gewann deutlich mit fast 2 min Vorspung in 9:42,37 min. Die einzige Athletin die Tim nicht überrundet hatte, war Rahel Brömmel. Rahel lief mit angezogener Handbremse zum Titel und zur ihrer ersten Norm für die Deutschen Jugend Meisterschaften Ende Juli in Rostock in 10:36,31 min. Auf Platz 2 lief Johanna Winkels in 12:37,67 min.

Pauline Schultze hat sehr kurzfristig, aufgrund von Schmerzen im seitlichen Unterschenkel, den Start abgesagt.

Den ersten Titel für den SV Sonsbeck an diesen Tage, holte Thorsten Holwick in seinem ersten 2000 m Bahnwettkampf überhaupt in 7:45,61 min in der AK M12. 

In der AK W12 gingen Nica Niersmann und Kyra Kluckow an den Start. Auch für diese beiden war es der erste 2000 m Lauf. Nica wurde gute 5. in 8:15,97 min vor Kyra in 8:22,23 min. Lilli Noack stieg aufgrund von Luft Problemen in der AK W13 aus. 

Einen großen Faupax lieferten sich die Rundenzähler beim WU20/Frauen über 5000 m. Hier ging Theresa Stevens an den Start. Die ersten 4 Läuferinnen wurde bereits 1 Runde zu früh im Ziel abgewunken. Trainer Rene Niersmann merkte das rechtzeitig und informierte Theresa noch auf der Strecke, das sie noch eine Runde laufen müsste. Bis dato lag sie Gesamt auf Platz 5. Letztendlich wurde sie in der Frauen AK 3. in 19:33,89 min.

Merrit van Leyen gewann im Rahmenprogramm den 800m Stadioncross in der AK W9.
 
 

Hier geht es zu den Fotos

Hier geht es zu den Ergebnissen